FAQ

Wofür ist PACffirmation?

PACffirmation ist eine digitale Erinnerungshilfe für individuelle Affirmationen. Affirmationen werden in  Beratung, Therapie und im Coaching individuell kreiert, um persönliche Entwicklungen zu unterstützen. Es sind Sätze und Mottos, die Themen und Gedanken aufgreifen und in einem knackigen Satz bündeln. Oft werden diese Sätze als "Rezept" - wie beim Arzt - aufgeschrieben. Aus diesem Grund ist PACffirmation im Design eines Rezeptblocks gestaltet.

 

Was kann ich PACffirmation machen?

Du kannst eine oder mehrere Affirmationen eintragen und dich zu bestimmten Uhrzeiten errinnern lassen.

 

Wie stelle ich eine Affirmation und einen Zeitpunkt ein?

Wenn du die App startest, kommst du automatisch auf die Seite "PACffirmation Liste". Dort kannst du eigene Texte eingeben. Es kann immer nur eine Affirmation aktiviert werden. Dann kannst du bei "Wecker" so viele Zeitpunkte eintragen, wie du möchtest. Die Zeitpunkte gelten für jeden Tag.

 

Was passiert zu dem Erinnerungszeitpunkt?

Wenn die eingestellte Zeit erreicht ist, bekommst du eine Benachrichtigung. Die Benachrichtigung kannst du anklicken. Nun öffnet sich der Rezept-Bildschirm und deine Affirmation wird angezeigt. Wenn du die Affirmation auf dem Bildschirm anklickst, bewegt sie sich und du muss sie noch mal anklicken. Nach insgesamt drei Klicks beendet sich die App automatisch.

 

 

PACffirmation sendet keine Benachrichtigungen

Wenn PACffirmation keine Benachrichtigungen sendet, kann dies an zwei Gründen liegen:

1. Es kann sein, dass PACffirmation erst die Berechtigung zum Senden von Benachrichtigungen erteilt werden muss so geht’s:

Je nach Android Version gibt es bei „Einstellungen“ einen Unterpunkt „Benachrichtigungen“ und „App-Berechtigungen“. Dort werden alle installierten Apps aufgelistet. Hier muss PACffirmation die Erlaubnis erteilt werden, Benachrichtigungen zu senden.

2. Die Smartphones verschiedener Hersteller, vor allem ab Android Version 6, frieren Apps wie PACffirmation im Standby und bei längerem nicht Benutzen ein, um Energie zu sparen. Dies ermöglicht zwar längere Akkulaufzeiten. Es verhindert aber die Benachrichtigungsfunktion von PACffimation. Wenn PACffirmation nur einmal eine Benachrichtigung schickt und an den folgenden Tagen nicht mehr, liegt dies sehr wahrscheinlich an der gutgemeinten Stromsparfunktion. Damit PACffirmation funktioniert, muss die App vor dem „Akku-Sparen“ geschützt werden. Der Stromverbrauch von PACffirmation ist auch weiterhin sehr gering und fällt nicht ins Gewicht.

Je nach Android-Version sieht das Menü etwas unterschiedlich aus:

Ältere Versionen:

Gehen Sie auf Einstellungen > Telefon > Energiesparen > Geschützte Apps und wählen Sie PACffirmation aus, damit diese App zwingend Push-Benachrichtigungen senden darf.

Etwas neuere Versionen:

Gehen Sie auf Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Akkumanager > Geschützte Apps um PACffirmation vor dem Energiesparen auszuschließen.

Neue Versionen:

Gehen Sie auf Einstellungen > Apps > Einstellungen > Spezieller Zugriff > Akku-Optimierungen. Hier im Reiter die Anzeige „alle“ auswählen, um alle installierten Apps zu sehen.

Dort können Sie PACffirmation vom Akku-Sparen ausschließen. PACffirmation wird dann nicht in einen Standby versetzt.

 

Kann ich mehrere Affirmationen aktivieren?

Nein.

 

Kann ich den Alarmton verändern?

Nein.

 

Wie lösche ich eine Affirmation?

Du kannst die Affirmationen einfach zur Seite schieben, dann landen diese im Archiv.

 

Wie funktioniert das Archiv?

Wenn du in der Liste eine Affirmation zur Seite schiebst, wird diese in das Archiv verlagert. Wenn du im Archiv eine Affirmation nach rechts schiebst, taucht diese in der Liste wieder auf und kann dort aktiviert werden. Schiebst du eine Affirmation im Archiv nach links, wird diese endgültig gelöscht.

 

Wie kann ich meinen Namen auf das Rezept schreiben?

Bei Einstellungen kannst du unter "Nutzername" deinen Namen eintragen.

 

Überträgt PACffirmation irgendwelche Daten von mir?

NEIN! Es werden keinerlei Daten übertragen.

 

Wie formuliere ich eine passende Affirmation für mich?

Eine Affirmation ist eine Art Motto, ein Satz, in dem für dich persönlich wichtige Themen vorkommen. Gute Affirmationen fühlen sich beim Aussprechen sofort positiv, stimmig und stärkend an. Sie können an persönliche Stärken oder an Dankbarkeit erinnern. Oft geht es auch nur um die Akzeptanz von etwas, was nicht zu verändern ist. Affirmationen brauchen nicht geübt werden bis man sie glaubt.

Beispiel für Affirmationen:

  • Ich habe das Recht, so zu sein, wie ich bin.
  • Ich akzeptiere, dass ich [Name] nicht ändern kann und übernehme die Verantwortung für mein Leben selbst.
  • Wenn mir jemand etwas verbietet, dann ich selbst und nicht [Name].
  • Ich erlaube den anderen mich Scheiße zu finden. Ich weiß, wer zu mir steht.
  • Ich stehe zu mir und meiner Geschichte.
  • Ich übernehme die Verantwortung für meine Tat.
  • Ab jetzt glaube ich an mich.
  • Ich gebe mir Zeit.
  • Ich kann es schaffen, auch wenn ich noch nicht 100% an mich glaube.

Eine Affirmation wird nicht zum Training benutzt oder um sich etwas einzureden, was in der Weise nicht stimmt. Beispiel für ungünstige Affirmationen:

  • Ich gewinne immer.
  • Alle lieben mich.
  • Ich bin der Schönste.
  • Ich werde es auf jeden Fall schaffen.

Ich möchte PACffirmation professionell einsetzen. Darf ich das?

Ja. Du kannst die PACffirmation gerne an Kunden weiterempfehlen und in deinem Business verwenden.

 

Was ist noch besser?

Wenn du als Lehrperson, in der Beratung, Therapie oder im Coaching arbeitest, kannst du an der Fortbildung PAC teilnehmen. Dann bekommst du die Vorlage für den PACffirmation-Rezeptblock und lernst, richtig gute Affirmationen mit deinen Klienten zu formulieren. Und du lernst ganz viele effektive Techniken zur Unterstützung bei Ängsten und Blockaden in Lern- / Leistungskontexten.